Landsprachmarkt

Von Hennen, Pflanzlen und „Mandrlata“

Am 17. März findet in Goldrain der traditionelle “Londsprochmorkt” statt.
Aus dem ganzen Tal strömen Menschen um zu feilschen, parlieren, sich zu treffen oder einfach “a Glasl” zu trinken.
Der Goldrainer Landsprachmarkt rührt aus dem Mittelalter. Einmal im Jahr, am 17. März, wurden vom Gericht, das sich in der Nähe des Obermoosburgkellers befand, die gerichtlichen Urteile gesprochen (deshalb Landsprachmarkt). Anlässlich dieser Urteilssprechungen wurde bereits damals ein Markt abgehalten.

 

 

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein effizientes und einwandfreies Surferlebnis zu garantieren. Durch die weitere Nutzung dieser Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden.

Akzeptieren Mehr über Cookies